Hinweise zur Corona-Krise

Abschlussprüfung 2020/II

Die Rechtsanwaltskammer Bamberg hat sich vorerst dazu entschlossen, die Abschlussprüfung 2020/II wie geplant durchzuführen. Dies gilt nicht nur für die mündliche Prüfung am 03.07.2020 und 04.07.2020 und die mündliche Ergänzungsprüfung am 18.07.2020, sondern auch für den schriftlichen Teil am Dienstag, 12.05.2020, und Donnerstag, 14.05.2020, sofern die Berufsschulen ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellen.

Gewisse Vorgaben sind allerdings zu beachten; bitte lesen Sie hierzu die

Diejenigen Ausbilder, die ihre Auszubildenden noch nicht zur Prüfung angemeldet haben, werden gebeten, dies unverzüglich zu erledigen, nachdem der Anmeldezeitraum bereits verstrichen ist.

Prüfungsvorbereitungskurse

Die Kurse in Bamberg am 28.03.2020 und 04.04.2020 müssen leider entfallen (Ersatztermine sind derzeit nicht vorgesehen).

Gleiches gilt für den Kurs in Würzburg am 18.04.2020. Über den Kurs am 25.04.2020 ist noch nicht entschieden.

Berufsschulunterricht

Schon mit

wurde die Schließung aller Schulen vom 16.03. bis einschließlich 19.04.2020 (Ende der Osterferien) angeordnet. Davon sind auch die Berufsschulen im Kammerbezirk betroffen. Die Schulen sind jedoch bemüht, den Auszubildenden alternative Lernangebote zu unterbreiten und den Kontakt zu den Lehrkräften aufrecht zu erhalten, insbesondere durch den Einsatz digitaler Medien.

Nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten der Berufsschulen.

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zur Einstellung des Unterrichtsbetriebs an Bayerns Schulen beantwortet das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus unter https://www.km.bayern.de/lehrer/meldung/6903/faq-zur-einstellung-des-unterrichtsbetriebs-an-bayerns-schulen.html#allgemeines-schulschliessung.

Sonstiges

Der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) hat eine FAQ-Liste veröffentlicht, in der mögliche Problemfelder wegen der Corona-Krise im Bereich der Berufsausbildung in den Freien Berufen zusammengstellt werden. Diese steht nachfolgend zum Download bereit. Sie betrifft auch die Ausbildung von Rechtsanwaltsfachangestellten.