Zulassung als Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt)

Nach dem Gesetz zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte und zur Änderung der Finanzgerichtsordnung vom 21.12.2015 kann isoliert oder neben der Zulassung als Rechtsanwalt die Zulassung als Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt) beantragt werden (§ 46a BRAO). Bitte beachten Sie, dass es hierfür unterschiedliche Antragsformulare gibt und lesen Sie deshalb zunächst das nachfolgende Merkblatt.

Diese Antragsformulare stehen zum Download zur Verfügung:

Kosten des Zulassungsverfahrens

Nach § 1 Ziff. 2. der Verwaltungsgebührenordnung beträgt die Zulassungsgebühr 500,00 €.

Für die gleichzeitige Zulassung zur Rechtsanwaltschaft und als Syndikusrechtsanwalt wird eine Gebühr von 650,00 € erhoben (§ 1 Ziff. 3. der Verwaltungsgebührenordnung), für die Bearbeitung des Antrags auf Erstreckung der Zulassung als Syndikusrechtsanwalt auf weitere Anstellungsverhältnisse oder auf eine geänderte Tätigkeit eine Gebühr von 250,00 € (§ 1 Ziff. 4. der Verwaltungsgebührenordnung).

Die jeweiligen Gebühren werden fällig mit Antragstellung.

Wird die Zulassung versagt oder wird der Antrag zurückgenommen, ermäßigen sich die Gebühren auf 150,00 € (§ 1 Ziff. 2. VGebO), 450,00 € (§ 1 Ziff. 3. VGebO) und 150,00 € (§ 1 Ziff. 4. VGebO).

Die Zulassungsgebühr ist zu unterscheiden vom jährlichen Kammerbeitrag, dessen Höhe in § 3 der Beitragsordnung festgelegt ist.

Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht

Wer eine Zulassung als Syndikusrechtsanwalt beantragt hat bzw. über eine solche verfügt, kann bei der Deutschen Rentenversicherung Bund einen Antrag auf Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht stellen. Das einschlägige Formular finden Sie auf der Internetseite der DRV Bund.

Bitte richten Sie Ihren Antrag ausschließlich dorthin und nicht an die Rechtsanwaltskammer Bamberg! Bitte beachten Sie zudem, dass Auskünfte über rentenversicherungsrechtliche Fragen nur die Deutsche Rentenversicherung Bund erteilen kann.

Eine Information der Bayerischen Rechtsanwalts- und Steuerberaterversorgung (BRAStV) für die Mitglieder der Rechtsanwaltskammern in Bayern bei Aufnahme einer Beschäftigung als Syndikusrechtsanwalt finden Sie hier: