Geldwäsche - Erhebung der Verpflichteteneigenschaft

Das neue Geldwäschegesetz (GwG) hat zahlreiche Regelungen geschaffen, die auch für Rechtsanwaltskammern als Aufsichtsbehörden neue Aufgaben mit sich bringen. Dazu gehört die anlasslose Prüfung der nach dem GwG “Verpflichteten”.

Allerdings sind Rechtsanwälte nicht per se “Verpflichtete” in diesem Sinne, sondern nur dann, soweit ein Mandat einen der unter § 2 Abs. 1 Nr. 10 GwG abschließend aufgeführten Inhalte hat. Um dies im Einzelnen festzustellen, hat die Rechtsanwaltskammer Bamberg einen repräsentativen Anteil ihrer Mitglieder angeschrieben und um Auskunft dazu ersucht, ob Kataloggeschäfte im Sinne der obigen Vorschrift getätigt werden.

Sollten Sie zum Kreis der auserwählten Kammermitglieder gehören, stehen Ihnen zur Erledigung der Anfrage zwei Alternativen zur Verfügung:

Zum Einen können Sie den nachfolgenden Erhebungsbogen als PDF-Dokument herunterladen, ausdrucken und vollständig ausgefüllt auf dem Postweg an die Kammer zurückschicken.

Zum Anderen haben Sie die Möglichkeit der Teilnahme an nachstehender Online-Erhebung. Hierzu verwenden Sie bitte Ihren persönlichen Zugangsschlüssel, den Sie dem Kammeranschreiben entnehmen können.