Hinweise zur Corona-Krise

Abschlussprüfung 2020/II

Die Abschlussprüfung 2020/II wird im Wesentlichen wie geplant stattfinden können. Dies betrifft nicht nur die mündliche Prüfung am 03.07.2020 und 04.07.2020 und die mündliche Ergänzungsprüfung am 18.07.2020, sondern auch den schriftlichen Teil am Dienstag, 12.05.2020, und Donnerstag, 14.05.2020. Sie ist unabhängig vom Wiederbeginn des Berufsschulunterrichts (hierzu unten) und wird auch dann durchgeführt werden, wenn der Unterricht bis zu den jeweiligen Prüfungsterminen noch ruhen oder nur eingeschränkt möglich sein sollte.

Die Berufsschulen haben angekündigt, ihre Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Eine Ausnahme gilt für die Klara-Oppenheimer-Schule in Würzburg; dort wurde die schriftliche Prüfung in die Franz-Oberthür-Schule, Zwerchgraben 2, 97074 Würzburg, verlegt. Eine Lage- und Anfahrtbeschreibung (von der Klara-Oppenheimer-Schule aus) finden Sie hier. Die nachstehende Hausordnung ist zu beachten.

Download
Hausordnung der Franz-Oberthür-Schule (121,2 KBytes)

Unabhängig vom Prüfungsort werden alle Prüflinge darauf hingewiesen, dass im Fach Rechtsanwendung der TV-Teil (Textverarbeitung) ausnahmsweise nicht am Computer geschrieben wird. Denn die Corona-bedingt einzuhaltenden Hygienemaßnahmen lassen einen Wechsel des Prüfungsraumes nicht zu.

Alle Prüfungsteilnehmer/innen müssen sich zudem darauf einstellen, dass gewisse Schutzvorgaben einzuhalten sind, z. B. ausreichender Abstand (mindestens 1,5 m) zwischen den Prüflingen, der durch die Anordnung der Tische in den Prüfungsräumen gewährleistet wird. Eine Maskenpflicht ist nicht auszuschließen, insbesondere beim Aufenthalt im Schulgebäude. Die Anschaffung von Alltagsmasken oder sonst geeigneten Mund-Nase-Bedeckungen wird deshalb empfohlen. Einzelheiten erfragen Sie bitte bei Ihrer Berufsschule.

Im Übrigen sind die nachfolgenden Hinweise der Rechtsanwaltskammer Bamberg zu beachten.

Berufsschulunterricht

Mit

wurde die bis 26.04.2020 angeordnete Schließung aller bayerischen Schulen gelockert. Zwar entfallen bis 10.05.2020 noch immer der Unterricht einschließlich aller (Schul-) Prüfungen und sonstiger Schulveranstaltungen (Ziffer 1.1); eine Ausnahme gilt jedoch seit 27.04.2020 u. a. an Berufsschulen für Schülerinnen und Schüler in den Klassen mit anstehender Kammerprüfung im Jahr 2020 (Ziffer 2.4). Der weitere Fahrplan sieht Folgendes vor:

Nähere Einzelheiten, insbesondere über die einzuhaltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen in den Klassenräumen, im Schulgebäude allgemein und auf dem Schulweg, vor allem die Pflicht zur Tragung einer Mund-Nasen-Bedeckung, erfahren Ausbilder und Auszubildende bei ihrer örtlichen Berufsschule bzw. auf deren Internetseiten.

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus informiert unter https://www.km.bayern.de/. Häufig gestellte Fragen (FAQs) zum Unterrichtsbetrieb werden unter https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6945/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html beantwortet.

Wichtige Hinweise für alle Schülerinnen und Schüler der Würzburger Klara-Oppenheimer-Schule entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Schreiben.

Sonstiges

Der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) hat eine FAQ-Liste veröffentlicht, in der mögliche Problemfelder wegen der Corona-Krise im Bereich der Berufsausbildung in den Freien Berufen zusammengstellt werden. Diese steht nachfolgend zum Download bereit. Sie betrifft auch die Ausbildung von Rechtsanwaltsfachangestellten.